Das Innehalten

Dreht sich die Welt schneller, 
wenn wir am Rad der Zeit drehen, 
versuchen die Dinge zu verstehen. 

Oder ist es ihr egal, 
manchmal ist es eine Qual. 

Auszuharren, 
auszuhalten, 
nichts zu tun 
und nichts zu schalten. 

Impulskontrolle, 
nichts zu tun, 
es fühlt sich nicht an wie sich auszuruhen. 

Mit wachem Geist beobachte dich, 
was dich umgibt, 
dass was du liebst. 

Ist es so schwer innezuhalten? 
Lerne dein Selbst zu verwalten. 

Sortiere dich, denn das tut Not. 
Tust du es nicht, 
schleichend kommt der Tod. 

Das Leben heute ist eine Hast, 
zu schnell und eine große Last.
Halt an und steh still, 
auch wenn dein Kopf das eben nicht will.  

Das musst du lernen, 
im hier und jetzt zu leben 
und nicht nur zu greifen nach den Sternen. 

Nur große Ziele und Visionen, 
dass Leben muss sich zu lohnen. 

Das suggeriert die Werbung dir, 
ständig voran hastest du wie ein gehetztes Tier. 

Alex Wiechert