Der Traum

Ich bin aufgewacht und merkte alles war nur ein Traum. Mach den TV aus. Dreh mich um. Schlafe weiter. Ich bin aufgewacht und merkte alles war nur ein Traum. Glück gehabt. Alles wird gut. Dreh mich um. Ich bin aufgewacht und merkte alles war nur ein Traum. Ein der schlechteren Art. Einer der Eindruck hinterlässt.… Der Traum weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in coronaprotest

Liebesgedicht

Nummer eins, du bist wie keins, du bist wie keine, du bist die Eine. Du bist die Erste, du bist wie keine, du bist die Eine. Du bist, dass was ich so lieb. Du machst mich besser jeden Tag, genau wie und weil ich dich mag. Du gibst mir Antrieb, genau zu sein was ich… Liebesgedicht weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Liebe

Der Querulant

Die Anerkennung ganz normal zu sein und doch ganz anders als alle anderem. Ein Hirnspagat ganz anderer Art, nicht apart, auch nicht drollig, oder prollig, oder gar asozial. Das ist Leben es gibt mir die Wahl. Doch was soll ich wählen, mich unfassbar quälen. Mein Geist macht einen Spagat jeden Tag. Der Reime sprechende Querulant?… Der Querulant weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in übermich

The moment

We are exchanging energy. You have to catch the moment, and then, let it go. Illusions are comming and they go. Catch the moment, and then let it go.

Wie beschreibst du die Geburt eines Engels

Irgendwie könnte ich es dir sagen, Irgendwann könnte ich es fassen, fassen in Form und Farbe, so wie ich es sah, es fühlte. „Schwingen streben heraus, es schmerzt im Schulterbereich, so als ob die Haut aufplatzt. Ein warmer Schauer durchfährt den Rücken. Ein Stab aus reiner Energie schießt aus dem Nacken heraus, wird zu einem… Wie beschreibst du die Geburt eines Engels weiterlesen

Wenn ich mal groß bin

Wenn ich irgendwann mal groß bin, dann mache ich was Wildes, dann mache ich mein Ding. Ich weiß es noch nicht genau, aber um mich festzulegen bin ich eigentlich zu schlau. Sagte mein Mama immer und die muss es ja wissen, will hier niemanden dissen, rede in dein Gewissen. Aber das was du machst reicht… Wenn ich mal groß bin weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in übermich

Das Menschsein

Manchmal dauert es etwas bis du verstehst wo es brennt, was dir unter den Fingernägeln hängt. Hauptsache du bewegst dich es unsäglich, was hier so passiert. Die da oben wollen nur dein Bestes, also legst du dich gleich wieder hin und verschläfst es, denn wer nichts weiß, der schläft besser. Dann erwachst du und dann… Das Menschsein weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in coronaprotest

Der Zirkus

Seid ihr nur die Gäule, die sich selbst auf dem Markt verkaufen. Schreiet laut nach mehr Geld, dann wird’s schon wieder laufen. Gefallen oder Gefälligkeiten, auf dem Weg zum Ziel. Etwas fürs Auge und Brot und Spiel. Wohin geht die Reise? Das ist der Part des Zuges, auf den gesprungen, man schnell ist, es benötigt… Der Zirkus weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in coronaprotest

Wo nie gewesener Schatten blüht

Wo nie gewesener Schatten blüht, der Narziss die Freiheit rügt, da ist es Zeit Dinge zu tun, sich nicht mehr auszuruhn. Verblüht die Tat in Worten schnell, weil niemand es gewesen sein will. Drum schütze dieses hohe Gut, der Freiheit Willen tut es Not. Wo guter Will nicht mehr reicht, alle tun es gleich, niemand… Wo nie gewesener Schatten blüht weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in coronaprotest

Rede zur Fassung Version3 des Infektionsschutzgesetz

Der heutige Tag, der 18.11 wird in Erinnerung bleiben, als der Tag, an dem über die tief einschneidenden Eingriffe ins Grundgesetz entschieden werden soll. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Ausgang noch ungewiss. Die Änderungen in Version 3 des IfSG betreffen Artikel 28a und 36. Sie dienen der Konkretisierung und Legitimation der massiven Eingriffe ins Grundgesetz.… Rede zur Fassung Version3 des Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Reden